DB0SMB z.Zt ohne Funktion :(

Nach dem ich bei DB0SMB die Weiche wechseln wollte war nach dem Wiedereinschalten das Relais ohne Funktion. Eine eMail an den Freundlichen Support brachte das ich doch ein FTM-400 Display anklemmen sollte um es damit einschalten solle. Das sich die Geräte komplett abschalten kommt öfter vor 🙁Download

Leide besitze ich kein FTM400 also geht das Relais zum Händler 😉  Wenn es da ist kommt es wieder mit der FCS Anbindung on Air.

Treffen der Betreiber von automatischen Stationen

Am 28.2.15 war in Braunschweig das Treffen der Betreiber von automatischen Stationen. Bei diesem Treffen haben der Michael DL5OCD und ich ein Vortrag über das SystemFusion von Yaesu gehalten. Den Vortrag kann man hier System-Fusion-gesamt runterladen. In dem Vortrag ist auch ein kleiner Film über die verschiedenen Modes beachtlich ist die sehr Gute Qualität im DigitalMode.

 

Yaesu System Fusion

Seit dem 12.01.15 läuft das Relais DB0SMB als Yaesu System Fusion Relais also einem DR-1XE.

Für den Betrieb benötigt man nut den CTCSS Ton von 100Hz ein Rufton ist nicht erforderlich. Das Relais hat auch keine „halte“ Zeit so dass nach einem Auftasten und nach dem Senden der ID dieses sofort wieder abfällt.

Zu einen späteren Zeitpunkt wird das Relais vernetzt.

Der TX ist Fest auf FM gesetzt der RX ist auf AUTODR-1_thumb

SMB auf dem Tisch

So nachdem ich DB0SMB auf meinem Tisch habe. Wurde das Relais gleich mal in ein neues Gehäuse eingebaut.  In diesem kommt noch später eine SVX Steuerung mit rein. In moment geht dann aber SMB wieder mit dem WX-Steu auf Sendung.

Antennenumbau bei DB0ABZ/DB0SMB

Da der Mast auf der Hauptverwaltung gesperrt wurde und keiner so Richtig weis ob und wann dieser abgebaut wird. Haben Wir die Antennen von DB0ABZ und DB0SMB auf die Platform gelegt. Mitgeholfen haben Georg DF2AU, Andreas DG4OAE, Gerrit DH8GHH und ich DJ1BB

  • Zwei neue Antennenmasten gesetzt
  • Umsetzen der Antennen vom baufälligen Hauptmast auf die neuen Rohre
  • Tausch der NanoStation Richtung FC gegen eine NanoBridge.
  • Neue Antennen für 2/70  und 2/70/23 montiert.
  • Zwei Koaxleitungen neu verlegt
  • Hamnet-Grundkonfiguration