AIS decodieren mit dem RasPi

Da ich in der unmittelbarer nähe des Mittellandkanals wohne und hier im Marinetraffic hier die „Daten fehlten“ habe ich mal ein kleines Project gestartet. Für den Empfang reicht ein DVB-T Usb-Stick mit einem RTL2832U Chipsatz um die Daten auszuwerten.

RTL_SDR auf dem RASPI

Es wird von einem installierten Debian System auf dem RasPi ausgegangen.

 sudo apt-get install git cmake libusb-1.0-0.dev build-essential

Nun wird die RTL_SDR umbegung aus dem Git installiert.
 git clone git://git.osmocom.org/rtl-sdr.git 

Wir wechseln in das neue Verzeichnis, erstellen den Ordner „build“ und wechseln in diesen.

 cd rtl-sdr/ 
 mkdir build 
 cd build 

Wir führen „cmake“ auf dem darunter liegenden Ordner aus. Das Resultat landet in dem Ordner „build“, den wir eben angelegt haben.

 cmake ../ -DDETACH_KERNEL_DRIVER=ON -DINSTALL_UDEV_RULES=ON
Compilieren des Codes und anschließendes Installieren der Software.
 make 
 sudo make install 

Der Befehl „ldconfig“ steuert die Verwaltung der Bibliotheken, die im System verwendet werden und mit dem nachfolgenden Befehl werden die Verweise auf diese Bibliotheken aktuallisiert.

 sudo ldconfig 

Für die Kommunikation mit dem Stick muss noch eine Datei kopiert werden. „udev“ ist dabei ein Gerätedienst, der die Geräte im Verzeichnis /dev dynamisch verwalten kann. Wir müssen dazu zunächst in das darüberliegende Verzeichnis wechseln und anschließend die Datei kopieren:

cd .. 
sudo cp rtl-sdr.rules /etc/udev/rules.d 

AISdecoder

Download

http://www.aishub.net/downloads/aisdecoder-1.0.0.tar.gz

Entpacken und Bauen

 #> apt-get install pulseaudio libpulse-dev
 #> tar zxvf aisdecoder-1.0.0.tar.gz
 #> cd aisdecoder-1.0.0
 #> mkdir build
 #> cd build
 #> cmake ../ -DCMAKE_BUILD_TYPE=RELEASE
 #> make

Da dort leider kein „make install“ existiert, habe ich die Dateien mal mit der Hand verschoben.

 #> sudo cp aisdecoder /usr/local/bin/
 #> sudo cp lib* /usr/local/lib/

Starten

Wenn die beiden Programme installiert sind kann man nun alles Starten.

#> mkfifo /tmp/aisdata

#> screen rtl_fm -f 161975000 -g 40 -p 95 -s 48k -r 48k /tmp/aisdata

screen mit CTRL-A D verlassen

#> screen aisdecoder -h 5.9.207.224 -p 1234 -a file -c mono -d -l -f /tmp/aisdata

Zum Testen ob nun was empfangen wird

raspi-ais

#> sudo tcpdump -i eth0 -n port 1234

So kann man sehen ob UDP Packete gesendet werden.

Wie  man schön sehen kann ist der RasPi schon fast ausgelastet. Und das bei nur wenigen zu Empfangenen Stationen hier in der Gegend.

 

 

Colliar Antenne

Wenn man keine Antenne für 162MHz besitzt baut man sich mal eine. 🙂

Am einfachsten geht dieses mit einer Colliar Antenne nach diesem PDF von Broos Docter (Netherlands) Bauanleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.